Tipps für erfolgreiches Abnehmen ohne Jojo – worauf sollte ich während einer Diät unbedingt achten

Deine bisherigen Erfahrungen beim Abnehmen

Hast Du schon viele gescheiterte Diätversuche hinter Dir? Vielleicht hast Du ja mit der ein oder anderen Methode sogar erfolgreich abgenommen, hast dann aber doch wieder Gewicht zugelegt!?

Es gibt unzählig Diätformen: Low fat, low carb, hight fat, ketogen, eiweißbetont, 16:8, Fastentage, nach 18:00 Uhr nichts mehr, ohne Frühstück, nur 3 Mahlzeiten, nur 1 Mahlzeit oder stündliches Essen, Trennkost, Kalorien zählen, Formuladiäten (Nahrung in Shakeform), nicht zu vergessen die megateure Stoffwechseldiät (Metabolic Balance), … die Liste ist nahezu unendlich!

Alle Diäten haben jedoch eines gemeinsam!

Sie setzen alle auf ein Kaloriendefizit. Denn nur wer weniger Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, nimmt ab! Geheimnis entzaubert? Das tut mir leid, aber vielleicht hilft Dir diese Gewissheit für Deinen zukünftigen Erfolg!?

Wer glaubt, er könne nicht abnehmen, weil er keine Zeit für Sport hat (oder sich einfach keine Zeit dafür nehmen möchte), der ist schon wieder in eine Falle getappt oder sucht nach einer bequemen Ausrede. Denn die Abnahme erfolgt einzig und alleine durch ein Kaloriendefizit! Durch Sport formst Du deinen Körper und tust deiner Gesundheit und dem Herz- Kreislaufsystem gutes. Keine Zeit zum Abnehmen ist also Quatsch!
Ebenso der finanzielle Aspekt: Gesunde Lebensmittel kosten keinesfalls mehr Geld als Burger, Pommes, Schokolade, Softgetränke, Pizza und Fertigessen!
Keine Zeit für die aufwendige Zubereitung? Lass´ mich überlegen was schneller geht: Eine Tafel Schokolade/eine Chipstüte aufreißen oder einen Apfel abwaschen?

Du isst aber gar keine Schokolade oder Chips und auch sonst eigentlich ganz gesund!? Dann isst Du schlichtweg zu viel davon! Auch mit „gesunden“ Lebensmitteln kann man Übergewicht entwickeln!

Welche konkreten Punkte solltest Du nun in Deiner Ernährung beachten?

Ich möchte Dir mit diesem Beitrag helfen, Deine bisherigen Fehler und Irrtümer aufzuspüren und Dir zukünftig eine erfolgreiche Abnahme zu ermöglichen!

Sei ehrlich zu Dir selbst, krempel die Ärmel hoch und starte …sofort!

Diese Dinge solltest Du während einer Diät unbedingt vermeiden!

1. So wenig essen wie möglich

Das hält niemand über einen längeren Zeitraum aus und endet oft in Heißhungerattacken und unkontrollierten Essanfällen. Zudem ändert das nichts langfristig an Deinem Essverhalten. Spätestens nach Beenden dieser „Diätform“ kehrst Du zu deinen alten Gewohnheiten zurück, die zum Übergewicht geführt haben. Eine gesunde ausgewogene Ernährung wird dabei weder erlernt noch automatisiert. Plane langfristig und gönne Dir hin und wieder (!) eine Kleinigkeit!

2. Abnehmen unter Zeitdruck

In 4 Wochen steht eine große Familienfeier an und bis dahin musst Du unbedingt noch 10 Kg abnehmen? Versuch es gleich gar nicht! Eine solch radikale Gewichtsabnahme in einer so kurzen Zeit wird höchstwahrscheinlich scheitern und Du fühlst Dich schlecht und unwohl. Die Familie wird sich auch so über Dein Erscheinen freuen. Die Abnahme solltest Du nur für Dich, Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden machen. Ich wiederhole mich: Plane lieber langfristig: Stelle Schritt für Schritt Deine Ernährung um und ernte langfristig die Erfolge!

3. Unterschiedliche Diäten miteinander kombinieren

Jede Diät funktioniert nur zuverlässig, wenn man sich genau an die Vorgaben hält. Letztendlich geht es in jeder Diät darum im Kaloriendefizit zu essen (weniger aufnehmen, als man verbraucht). Darf man in der einen Diät morgens viel essen und dafür Abends nur noch wenig, ist es in einer anderen Diät evt. genau umgekehrt. Manche Diäten schreiben viel Fett und wenige Kohlenhydrate vor, andere geben viele Kohlenhydrate und möglichst wenig Fett vor. Kombiniert man nun diese beiden Diäten miteinander, isst man deutlich über seinen Bedarf und nimmt weiter zu… (an dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich keine der oben genannten Diäten für sinnvoll halte!). Um abzunehmen braucht es eigentlich auch keinen vorgeschriebenen Diätplan. Wenn Du allerdings besser mit festen Regelungen zurecht kommst, dann kann das durchaus sinnvoll sein.

4. Zum theoretischen Experten werden…

… statt anzufangen! Man kann aus allem eine Wissenschaft machen. Es gibt unzählige Bücher und Studien über das Abnehmen. Und das schlimmste daran: Sie widersprechen sich häufig auch noch! Sicher ist es sinnvoll sich die Basics anzueignen. Man muss aber nicht sämtliche Stoffwechselprozesse im Körper kennenlernen bevor man damit anfängt, seine tägliche Nahrungszufuhr zu senken und offensichtlich Ungesundes durch Gesundes zu tauschen. Mit Sicherheit hast Du schon eine Ahnung, warum Du übergewichtig geworden bist.

Alles probiert und trotzdem keinen Erfolg? Dann kannst Du Dich auch gerne direkt an mich wenden, ich gehe mit Dir gemeinsam auf Spurensuche und unterstütze und motiviere Dich beim abnehmen oder Muskeln aufbauen oder definieren.

motivation zum abnehmen

5. Zur perfekten Bikinifigur in 6 Wochen!?

Äh, ja. Für jemanden, der seinem persönlichen Ideal schon sehr nahe ist, ist das möglich. Für alle anderen gilt: Die Gewichtszunahme kam nicht innerhalb von 6 Wochen, also wird sie auch nicht innerhalb von 6 Wochen verschwinden. Die wöchentliche Fettabnahme ist begrenzt. Um ein Kilogramm reines Fett zu verlieren müssen mindestens 7000kcal eingespart werden. Eine durchschnittliche Frau hat einen täglichen Energieverbrauch zwischen 1.500 und 2.200 kcal. Die Einsparmöglichkeiten sind also klar begrenzt. Ausnahmen bilden stark adipöse Menschen (BMI >30 … zum Rechner klick hier). Wer dennoch 1 Kilogramm und mehr Gewicht verliert, verliert nicht nur Fett, sondern auch Wasser und Muskelmasse.

6. Vorgegebenen Programmen folgen, die andere Menschen empfehlen

Jeder Mensch tickt anders. Unterschiedliche Gewohnheiten, Vorlieben und Alltagsbewegungen erfordern unterschiedliche Ernährungsformen. Nicht jedem reichen zwei Mahlzeiten am Tag, nicht jeder kann Abends auf ein warmes Abendessen verzichten. Im Sport das Gleiche: Nicht jeder geht gerne joggen oder schwimmen. Krafttraining im Fitnessstudio? Auch das ist Geschmackssache.
Jedes Programm sollte also auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden um langfristig erfolgreich zu sein. Ich bin Dir gerne dabei behilflich!

7. Ständig übers Essen nachdenken

Das führt zu ständigem Hunger. Plane Deine Mahlzeiten lieber am Vortag schon und schreibe Dir Mahlzeiten und Uhrzeit auf. Vielleicht kannst Du sogar etwas vorkochen (siehe Mealprep hier!). Dann musst Du Dir am Tag keine Gedanken mehr darüber machen und weißt, dass Du ausreichend Essen zur Bedarfsdeckung geplant hast und Dein Ziel langfristig auch erreichen wirst.

diese Dinge solltest Du in einer Diät unbedingt beachten

8. Hungrig einkaufen gehen

ich glaube aber, das ist allgemein bekannt. Wer hungrig einkaufen geht, kauft oft zu viel und vor allem Ungesundes ein.

(9. jeden Tag wiegen)

dieser Punkt steht in Klammern, da er nicht jeden betrifft. Der eine braucht den täglichen Gang auf die Waage um sich zu motivieren. Er ist zielstrebiger, wenn er sieht, dass das Gewicht gestiegen ist, aber auch motivierter, wenn er sieht, dass die Diät erfolgreich ist. Andere wiederum sind frustriert, wenn die Waage 200g mehr als am Vortag anzeigt und enden in einem Frustessanfall oder brechen womöglich die Diät ganz ab. Schwankungen sind jedoch in einem gewissen Rahmen normal!

10. Glauben, dass eine Diät immer anstrengend sein muss

Nein muss sie nicht! Manche Menschen meinen, sie müssten sich quälen um abzunehmen. Das führt bei vielen allerdings schon zum Abbruch der Diät, bevor sie überhaupt begonnen hat. Manche haben auch direkt am ersten Tag den größten Essanfall ihres Lebens aus Panik nie wieder solch leckeren Dinge essen zu dürfen. Motiviere Dich doch lieber indem Du Dir Deinen Wunschkörper vor dem inneren Auge vorstellst und Stück für Stück daran arbeitest. Es kann auch sehr motivierend sein zu merken, dass man auch mal Appetit aushalten kann ohne gleich schwach zu werden. (hier ein Motivationsbericht)

wünscht Du Dir noch mehr Tipps? Das war noch nicht alles! Fortsetzung findest Du hier!

 

Wenn Euch dieser oder ein anderer Beitrag gefallen hat, freue mich mich sehr über ein Teilen bei Facebook!

Hast Du weitere Fragen? Bist Du interessiert an einer individuellen und persönlichen Beratung? Dann kannst Du mich hier direkt und unkompliziert unter kontakt@gesunderappetit erreichen.

Wie hat Dir der Artikel gefallen? Ich freue mich immer über Feedback im Kommentarfeld oder per Email!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.