Eiproteinpulver

Eieiweißpulver bei Lactoseintoleranz, Soja- und Glutenunverträglichkeit und für wen noch?

Jetzt habe ich über viele verschiedene Eiweißpulver geschrieben. Heute gehe ich noch auf Proteinpulver aus dem Hühnerei ein. Man findet es auch unter den Namen: Eieiweißpulver, Eiproteinpulver, Eggproteinpulver,…

Für wen ist Eggprotein geeignet?

Bei Unverträglichkeiten gegenüber Milchprodukten (Milchzucker oder Milchprotein), Gluten- oder Sojaunverträglichkeiten ist Eiweiß aus Hühnereiern evt. eine Alternative… aber dazu später mehr.

Wertigkeit

Ein Hühnerei hat (wie in diesem Bericht bereits erklärt) die höchste natürliche Wertigkeit von 100. Nur das Wheyprotein hat mit 104 knapp mehr, aber dieses kommt nicht in reiner Form in der Natur vor, sondern muss erst aus dem Milchprotein gelöst werden.

Herstellung und Verwendung

Es wird einfach nur getrocknet und zu Pulver verarbeitet. Dabei wird, je nach gewünschtem Endprodukt entweder das gesamte Ei oder nur das Eiweiß verwendet. Das reine Eieiweißpulver hat einen extrem niedrigen Kohlenhydrat- und Fettanteil. Bei Bodybuildern wird diese Art von Proteinpulver kurz vor einem Wettkampf meist bevorzugt. Es speichert kein Wasser unter der Haut, somit treten die Muskeln besser hervor. Das sind allerdings Feinheiten, die kein Freizeitsportler braucht.

Eieiweiß wird schneller als Casein verdaut, braucht aber länger als Wheyprotein um im Körper verfügbar zu sein . Der Einnahmezeitpunkt ist nicht entscheidend für den Muskelaufbau bzw. Muskelerhalt.

Geschmack

Der Geschmack ist sehr bitter. Man muss schon einen guten Grund haben um Eiprotein in reiner Form zu wählen. Meistens findet man es anderen Proteinpulvern beigemischt in Mehrkomponenteneiweiß. Somit ergibt sich eine noch höhere Wertigkeit und ein guter Geschmack.

Zusammenfassend: Eiprotein wird üblicherweise nicht in reiner Form gegessen/getrunken. Für Wettkampfbodybuilder kann es sinnvoll sein, sonst besser in Proteingemischen. Für den Freizeitsportler oder “Diätler” gibt es bessere Alternativen.

Vorschau: In meinen nächsten Artikeln:
– was ist ein Mehrkomponenteneiweiß und für wen ist es geeignet?
– gute Eiweißversorgung ohne Proteinpulver

Brauchst Du Hilfe bei der richtigen Proteinauswahl? (Pulver für vor oder nach dem Training, mit Langzeitwirkung oder schnell verfügbar, oder gar beides in einem vereint? Bei Unverträglichkeiten, usw.)
Ich helfe dir gern!
Du schreibst mir Deine Ziele auf oder schickst mir Name und Firma Deines Proteinpulvers. Für 26 EUR analysiere ich es für Dich und gebe Dir wertvolle Tipps für die richtige Wahl! Rückfragen selbstverständlich inclusive! Hier klicken!

Ps: kennst Du schon meine kostenlosen Facebook-Coachinggruppen?

=> hier entlang:
Klick: Facebookgruppe “Abnehmen mit Coach”
Klick: Facebookgruppe nur für Frauen hier!

Wie hat Dir der Artikel gefallen? Hinterlasse doch eine Nachricht im Kommentarfeld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.